Psycho-Casting

 

zu

 

"Ich fühle so tief ich kann"

 Liane Cornelius

 

 

 

3 gute Gründe, warum du dieses Buch unbedingt lesen solltest

- oder lieber nicht

 

Beantworte die folgenden Fragen so ehrlich wie möglich.

Jede von dir gegebene Antwort ergibt ein Kreuzchen unter dem entsprechenden Buchstaben.

Was ist am stärksten vertreten? Buchstabe "A"? Dann findest du deine persönliche Auswertung

unter "A". Oder unter "B" oder "C", je nachdem.

 

 

          Let's go:

 

          1.  Wenn ich in eine Buchhandlung gehe, mache ich um den Tisch mit den Bestsellern meistens einen

               Bogen. Der "Mainstream" interessiert mich nicht so sehr. Ich suche etwas Spezielleres.

               Gerne eine Autobiografie. Auch für Liebesgeschichten kann ich mich begeistern, besonders, wenn

               die Protagonisten nicht den üblichen Klischees entsprechen. Und entdecke ich dann noch Neues,

               liegt das voll auf meiner Linie.

 

               C  -  stimmt überwiegend

               A  -  stimmt eher nicht

 

 

          2.  Stell dir vor, du bist auf einer größeren Veranstaltung (Festival, Jahrmarkt, Geburtstagsfeier).

               Viele Menschen sind um dich herum. Fühlst du dich dann unbehaglich? Zu laute Musik,

               Stimmengewirr, zu viele neue Eindrücke? Verspürst du schon nach kurzer Zeit den dringenden

               Impuls, "den Laden" sofort wieder zu verlassen, denkst, was will ich hier eigentlich? Und sehnst

               dich nach deinem ruhigen Zuhause?

 

               C  -  sehr oft

               B  -  eher nicht

    

 

 

          3.  Du liest einen Roman. Die Hauptfigur erlebt viele schöne, aber auch unangenehme Dinge.

               Passiert es dann manchmal, dass du dadurch an eigene Erlebnisse erinnert wirst, an die du aber

               gar nicht so gern denken möchtest? Gelingt es dir, diese Erinnerungen sofort beiseite zu schieben?

 

               A  -  sehr gut

               B  -  nein, klappt nicht

 

 

          4.  Kennst du Menschen aus deinem sozialen Umfeld (Freunde, Geschwister, Arbeitskollegen, Nachbarn),

               die von ihrem Mann/Freund unterdrückt oder möglicherweise sogar körperlich mißhandelt werden?

               Keinen einzigen Schritt machen sie ohne ihn. Du spürst, dass sie komplett manipuliert sind, wie

               ferngesteuert, keine eigene Meinung haben, gar nicht mehr sie selbst sind?

               Sie summen nur noch das Lied nach, dass "er" ihnen vorsingt?

 

               C  -  ja, ich kenne so jemanden

               A  -  nein, es fällt mir niemand ein

 

 

          5.  Psychologie oder auch Esoterik interessieren dich besonders? Es macht dir regelrecht Spaß, Dinge,

               die dich betreffen, zu hinterfragen? Du überlegst auch in Bezug auf Andere sorgfältig, warum dein

               Gesprächspartner genau so und nicht anders geantwortet/reagiert hat?

 

               C  -  ja, sehr oft

               A  -  nein, eher selten

 

 

          6.  Gehörst du zu den Menschen, die mehrere Dinge gleichzeitig erledigen können? Zum Beispiel Auto

                fahren und telefonieren. Oder - bügeln, dabei fernsehen, und gleichzeitig noch die Fragen der Kids

                zu den Hausaufgaben beantworten. Oder - während eines Streit-Gespräches das Essen zubereiten

                (ohne die Suppe zu versalzen, natürlich). Gelingt dir das?

 

                B  -  ja, sehr gut

                C  -  nein, geht nicht

 

 

          7.  Du hast oft das Gefühl, völlig allein auf diesem Planeten zu sein. Niemand versteht dich wirklich.

               Eine Mauer scheint dich gefühlsmäßig vom Rest der Welt zu trennen. Vielleicht eckst du oft an.

               Andere behaupten von dir, du wärst unaufrichtig, nicht zuverlässig, nur auf deinen eigenen Vorteil

               bedacht. Gute Freunde fehlen.

 

               A  -  ja, stimmt so

               B  -  nein, stimmt überhaupt nicht

 

 

          8.  Du bist

 

               D  -  weiblich

               A  -  männlich

 

 

  Auswertung

 

          -  A  - 

          Empathie scheint nicht dein Ding zu sein.

          Du machst dir wenig Gedanken über dich und dein Verhalten, verläßt dich lieber auf Konkretes. Dinge,

          die sachlich und vom Verstand her gut erklärbar sind. Logisch, dass du dann die Verhaltensweisen der

          Mitmenschen genau so betrachtest.

          Warum nicht? Schließlich können nicht alle Menschen gleich sein und ein jeder hat das Recht, auf seine

          ganz persönliche Art und Weise glücklich zu sein.

 

          Fazit:  Nein, du solltest dieses Buch nicht lesen. Ihr passt einfach nicht zusammen.

 

 

          -  B  -

          Du fühlst dich zwar wohl, wenn um dich herum viel Trubel herrscht, dennoch weißt du stille Momente

          durchaus zu schätzen. Dann findest du innere Ruhe, gibst dich deinen Gedanken hin. Es fällt dir nicht

          ganz so leicht, deinen Gefühlen freien Lauf zu lassen, ziehst die Bremse oft sehr straff an.

          Laß doch einfach mal los! Dann könnte es durchaus gelingen, diese besondere Ebene, auf der sich die                  beiden Hauptfiguren begegnen, emotional in aller Tiefe zu erfassen.

 

          Fazit:  Das Buch wird dir wahrscheinlich gefallen.

                     Entscheide einfach aus dem Bauch heraus -

                     vielleicht hilft dir die Leseprobe

 

 

 

          -  C  -

          Du bist äußerst sensibel.

          Gefühle oder Gedanken anderer Menschen kommen ungefiltert bei dir an. Ihre Probleme nimmst du

          ernst. Kein Wunder, dass diese Menschen deine Freundschaft sehr zu schätzen wissen. Da du viel auf 

          deine innere Stimme hörst, entscheidest du oft intuitiv richtig. Eine wunderbare Voraussetzung, um die                Geschichte des Buches wirklich zu verstehen.

 

          Fazit:  Unbedingt lesen.

                     Du brauchst keine Leseprobe mehr.

                     Hier geht es zum Bestellvorgang